AGB

Öffnungszeiten

April bis Oktober täglich 10:00 – max. 22:30 Uhr für Publikumsverkehr

Buchungen

Vertrag / keine Reservierung

Zahlungsziel

5 Werktage

Kaution

100 Euro in bar am Tag der Veranstaltung.
Nach Veranstaltungsende bzw. Übergabe der Mietobjekte am Folgetag Kautions- Zurückerstattung bei Einhaltung
der Mietzeiten, Hausregeln, Bootverleihregeln sowie keiner Schadensverursachung.

Vorbehalt / Vorrechte

Alle Buchungen unter Vorbehalt der Nachprüfung des Inhalts der
Veranstaltungen. Zuweisung der jeweiligen Mietobjekte durch den Bürgergarten.

Essen & Getränke

Der Veranstalter hat die Möglichkeit Essen und Getränke selbst mitzubringen oder einen externen Caterer damit zu beauftragen. Gänzliche gastronomischen Utensilien müssen mitgebracht werden. Der Bürgergarten stellt nur das Mietobjekt.

Grill

Sollte ein Grill gebucht worden sein, so erhält der Veranstalter das zum Grill gehörendige, saubere Grillrost.
Der Grill gehört zum Mietobjekt und muss nach Veranstaltungsende im gleichen Zustand übergeben werden wie dieser übernommen wurde. Reinigungsutensilien befinden sich an jedem Grill. Der Grillrost kann benutzt übergeben werden.

Müllentsorgung

Der Bürgergarten stellt Tonnen für Bioabfall, Restmüll, Verpackungen, Altpapier, Altglas kostenfrei zur Verfügung.

Reinigung / Übernahme und Übergabe der Mietobjekte

Die Reinigung erfolgt durch den Veranstalter oder beauftragten Caterer unter Einhaltung der Mietzeiten.
Die Mietobjekte werden so übergeben, wie sie übernommen wurden.

Mietzeiten (Einräumungs , Nutzungs,- Räumungszeiten)

Alle Mietobjekte werden von dem Veranstalter so übergeben wie sie übernommen wurden.
Danach Kautionsrückerstattung bei Einhaltung aller Regeln.

Grillplätze / keine PKW Zufahrt

09:45 – max. 14:15 Uhr
14:45 – max. 22:15 Uhr
09:45 – max. 22:15 Uhr

Veranda / keine PKW Zufahrt

09:45 – max. 14:15 Uhr
14:45 – max. 22:15 Uhr
09:45 – max. 22:15 Uhr

Grillhütten / Zufahrt PKW 09:00 – max. 10:00 Uhr

Einräumung frühestens 09:00 – max. 10.00 Uhr
Nutzung 10:00 – 22:00 Uhr
Ausräumung / Reinigung durch Veranstalter oder beauftragten Caterer
bis spätestens 08:00 Uhr am Folgetag der Veranstaltung.
Schlüssel für die Grillhütte erhält der Veranstalter vor Veranstaltungsbeginn.

Bootsschuppen / Zufahrt PKW 08:00 – max. 10:00 Uhr

Einräumung frühestens 08:00 – max. 10:00 Uhr
Nutzung 10:00 – 22:00 Uhr
Ausräumung / Reinigung durch Veranstalter oder beauftragten Caterer
bis spätestens 08:00 Uhr am Folgetag der Veranstaltung.
Schlüssel für den Bootsschuppen erhält der Veranstalter vor Veranstaltungsbeginn.

Kneipe / keine PKW Zufahrt

Einräumung frühestens 20:00 – max. 22.00 Uhr
Nutzung 22:00 – 02:00 Uhr
Ausräumung / Reinigung durch Veranstalter oder beauftragten Caterer
bis spätestens 09.00 Uhr am Folgetag der Veranstaltung.
Schlüssel für die Kneipe hat der Bürgergarten.

Exklusives Feiern im Bürgergarten

Exklusive Veranstaltungen wie z.B. „ Tag der offenen Tür“ oder „Public Viewing“ sind nur an den Tagen buchbar, an denen noch keine anderen Mietobjekte gebucht wurden. Dies ist im Veranstaltungsbelegungsplan / Buchungssystem ersichtlich. Exklusive Veranstaltungen sind demnach nur unter der Maßgabe der Buchung gänzlicher Mietobjekte des Bürgergartens möglich. Die Kneipe, Kühlzelle, der Schwenkgrill sind ebenfalls buchbar und individuell nutzbar. Auch für den Verkauf in Eigenregie.

Musik

Das Abspielen von eigener Musik ist in den Mietobjekten untersagt. Ausnahmen nach Vorlage behördlicher Sondergenehmigungen durch den Veranstalter und in Absprache mit dem Bürgergarten. Der Bürgergarten bietet in den Abendzeiten bis 22:00 Uhr eine einheitliche Grundbeschallung unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften an.

Zusätzliche Stühle / Tische

Jedes Mietobjekt verfügt über eine definierte Sitzplatzanzahl. Sollte die Gästeanzahl höher sein als erwartet, so können eigene Sitzmöglichkeiten ergänzend mitgebracht werden. Jedoch in einem gewissem Maß im Verhältnis zur Buchung. Stühle und Tische können am Tag der Veranstaltung auch im Bürgergarten nachgebucht werden.
je Stuhl = 1 Euro
je Tisch = 5 Euro

Bootpauschalen

Jeder Veranstalter der Mietobjekte Veranda, Grillhütte, Grillplatz hat die Möglichkeit ein Boot vorab zu buchen und exklusiv im Veranstaltungszeitraum zu nutzen. Der Veranstalter des Mietobjektes Bootsschuppen hat aufgrund der höheren Gästeanzahl die Möglichkeit 1-3 Boote vorab zu buchen. Die jeweilige Zuweisung der Boote erfolgt vor der Veranstaltung durch den Bürgergarten. Maßgeblich für die Zuweisung sind Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit der Boote. Sollten genug Boote für die Tagesgäste des Bootsverleihs zur Verfügung stehen, so können Boote pauschal am Tag der Veranstaltung nachgebucht werden. Diesbezüglich gelten identische Konditionen.

Korkengeld

Eigenes Essen und Getränke können Sie im Bürgergarten verzehren. Haben Sie keine Veranstaltung gebucht, so bezahlen Sie online oder vor Ort 2 Euro „Korkengeld“ pro Kopf für Ihre mitgebrachten Getränke. Getränke können auf Bedarf im Bürgergarten erworben werden.

Hitzevarianten / Schlechtwettervarianten

Die Veranda und der Bootsschuppen sind überdacht. Die Grillhütten teilüberdacht. Die Grillplätze sind nicht überdacht. In Absprache mit dem Bürgergarten kann der Veranstalter einen eigenen Pavilion aufbauen, um sich und die Gäste vor Regen oder Sonne zu schützen. Der Bürgergarten verfügt über keinen diesbezüglichen Verleih.
Für den Zelt- bzw. Pavilionverleih empfehlen wir Turbine Events + Catering.
www.turbine-stralsund.de

Regeln Bootsverleih

1. Zum Ausleihen eines Bootes benötigen wir einen gültigen Personalausweis.
2. Der Mietpreis ist im Voraus zu entrichten.
3. Alle Boote und das Zubehör sind in einem einwandfreien, sauberen Zustand und generell wieder abzugeben.
4. Für stark verschmutze Boote erheben wir eine Reinigungsgebühr in Höhe von 25,- Euro.
5. Bei Beschädigung oder Verlust der Boote und des Zubehörs haftet der Mieter.
6. Das Tragen von Schwimmwesten wird empfohlen! Nichtschwimmer müssen eine Rettungsweste tragen!
7. Mieter unter 14 Jahren dürfen nur mit einer schriftlichen Erlaubnis der Erziehungsberechtigten paddeln.
8. Bei Gruppenfahrten von Schülern unter 14 Jahren ist eine volljährige Aufsichtsperson erforderlich.
9. Personen, die unter Alkoholeinwirkung stehen, dürfen nicht Tret- oder Ruderboot fahren.
10. Die Benutzung der Boote erfolgt auf eigene Gefahr!
11. Jeder Bootsbenutzer muss schwimmen können oder eine Schwimmweste tragen!
12. Bei früherer Rückgabe des Bootes kann der Mietpreis grundsätzlich nicht erstattet werden!
13. Die Boote sind nummeriert und müssen an der selbigen numerischen Anlegestelle zurückgegeben werden.
14. Ist der Mietzeitraum um 10 Minuten überschritten, ist eine weitere Stunde zu zahlen.
15. Bade- und Angelverbot
16. Verbote unter Geldstrafe in Höhe von jeweils 500 Euro
- Landgänge,
- Inselbetretungen,
- Brückenunterfahrungen und
- Befahrungen anderer Teiche.
- Mutwilliges Zerstören durch z.B. „Gegeneinanderfahren“ .

Verantwortungen bzw. Aufsichtspflichten

Der Bürgergarten übernimmt zu keiner Zeit die Verantwortung für das Eigentum der Veranstalter.

Übergang des Eigentums nach Veranstaltungsende

Nach Beendigung einer Veranstaltung beginnt die sofortige Herrichtung des Mietobjektes für die nächste Veranstaltung. Der Veranstalter ist aufgefordert, gänzliches mitgebrachtes Eigentum nach Veranstaltungsende aus dem Mietobjekt, unter Einhaltung der jeweiligen Räumungszeiten, zu entfernen. Geschieht dies nicht, werden gänzliche Gegenstände an den Bürgergarten übereignet z.B. Pfand, Vollgut etc. Ausgenommen sind persönliche Gegenstände, welche eventuell durch den Bürgergarten gefunden werden z.B. Jacken, Taschen etc.

Platzregeln

Eigenes Essen und Getränke können Sie im Bürgergarten verzehren. Haben Sie keine Veranstaltung gebucht, so bezahlen Sie online oder vor Ort 2 Euro „Korkengeld“ pro Kopf für Ihre mitgebrachten Getränke. Getränke können auf Bedarf im Bürgergarten erworben werden.

Wir bitten Sie dabei um Einhaltung von gesellschaftlichen Standards. Wenn Sie Campingstühle und Tischdecken, Gläser, Teller mitbringen möchten und bei Kerzenlicht sitzen möchten, so können Sie dies gerne tun. Sie sind Ihr eigener Standard. Während und nach dem Verzehr bitten wir Sie um eigenständige Müllentsorgung. Container stehen kostenfrei zur Verfügung.

Es gelten weiterhin klassische Regeln wie Hundeleinepflicht, Mäßigung in Lautstärke und Wortwahl, Vermeidung unnötiger Telefongespräche. Insgesamt wünschen wir uns ein geselliges Ambiente. Sollte uns etwas nicht gefallen, so werden wir Sie darüber informieren. Wir sind fair und es gilt das „gelbe Karte“ vor „rote Karte“ Prinzip. Gelingt in der Folge keine Besserung, so sprechen wir ein Hausverbot aus. Im Interesse der Allgemeinheit.